Die Woche im Rückspiegel betrachtet

Jede Woche am Sonntag stelle ich eine Auslese der zehn bemerkenswertesten Geschichten und Veröffentlichungen vor, auf die ich bei meinen Streifzügen durch die Tiefen und Weiten des weltumspannenden Informationsnetzes gestoßen bin.

We See a Return to “Great Game” Politics in the World

On behalf of Matterhorn Asset Management, Lars Schall spoke with Mark Sleboda in Moscow, the Russian-American International Relations & Security consultant. Sleboda gives us a no-nonsense personal take on relevant issues such as the Ukraine crisis, the re-orientation of Russia towards the East of Eurasia, Moscow’s role in China’s “New Silk Road” infrastructure projects, the background of the heavy Gold buying undertaken by China and Russia and what the “New Cold War” is all about.

Die Woche im Rückspiegel betrachtet

Jede Woche am Sonntag stelle ich eine Auslese der zehn bemerkenswertesten Geschichten und Veröffentlichungen vor, auf die ich bei meinen Streifzügen durch die Tiefen und Weiten des weltumspannenden Informationsnetzes gestoßen bin.

Monatsrückspiegel Mai: Geldschöpfung leicht gemacht

Wie wird eigentlich Geld geschaffen? Dies erfahren Sie im Monatsrückspiegel von Probono mit Lars Schall. Weitere Themen: die 900 Milliarden US-Dollar, die China in Eurasien bewegt, und die Grauschattierungen im Verhältnis der USA zum Terrorismus.

Die Woche im Rückspiegel betrachtet

Jede Woche am Sonntag stelle ich eine Auslese der zehn bemerkenswertesten Geschichten und Veröffentlichungen vor, auf die ich bei meinen Streifzügen durch die Tiefen und Weiten des weltumspannenden Informationsnetzes gestoßen bin.

Die Woche im Rückspiegel betrachtet

Jede Woche am Sonntag stelle ich eine Auslese der zehn bemerkenswertesten Geschichten und Veröffentlichungen vor, auf die ich bei meinen Streifzügen durch die Tiefen und Weiten des weltumspannenden Informationsnetzes gestoßen bin.

US-Dokument von 2012 zu ISIS: “Eine realistische politische Einschätzung“

Lars Schall sprach für Jungle Drum Radio mit Prof. Dr. Günter Meyer, dem Leiter des Zentrums für Forschung zur Arabischen Welt an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Das Thema ihrer Unterhaltung: die für Aufsehen sorgenden “Enthüllungen“ ehemals geheimer Regierungsdokumente der USA aus dem Jahre 2012 zu Syrien und Irak. Nahost-Experte Meyer versteht die ganze Aufregung nicht.

Subscribe to RSS Feed Lars Schall auf Twitter folgen