Die Wiederherstellung des staatlichen Gewaltmonopols ist das Gebot der Stunde

Share

In einem aktuellen Interview zur Flüchtlingskrise in Europa sprach Lars Schall für Jungledrum-Radio mit der Nahostfachfrau Karin Kneissl über die “deutsche Einladungspolitik“, die dümmliche Aussage “Wir schaffen das!“, und die zunehmend in Frage gestellte öffentliche Ordnung.

Von Lars Schall

Hinweis: Für die Gründe, weshalb Lars Schall die Verursacher des “Syrak-Kriegs“ in den USA, der Türkei und in Ländern des Golfes verortet, siehe „Das Chaos in ‚Syrak‘ ist gewollt„.

Die Wiederherstellung des staatlichen Gewaltmonopols ist das Gebot der Stunde

Dr. Karin Kneissl arbeitet als unabhängige Energie-Analystin, Universitäts-Lehrbeauftragte und Schriftstellerin. Sie hat Arabisch und Völkerkerrecht an der Universität Wien studiert. Unter anderem war sie danach im Außenministerium Österreichs tätig. Heute unterrichtet sie vor allem an der Diplomatischen Akademie und der Militärischen Akademie in Wien sowie an der European Business School in Frankfurt am Main. Zu den Büchern, die sie geschrieben hat, zählen u.a. “Die zersplitterte Welt“ und “Mein Naher Osten“, beide erschienen bei Braumüller in Wien.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Subscribe to RSS Feed Lars Schall auf Twitter folgen

Bei weiterer Nutzung dieser Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen