Die Woche im Rückspiegel betrachtet

Share

Jede Woche am Sonntag stelle ich eine Auslese der zehn bemerkenswertesten Geschichten und Veröffentlichungen vor, über die ich bei meinen Streifzügen durch die Tiefen und Weiten des weltumspannenden Informationsnetzes gestolpert bin.

Von Lars Schall

Geneigte Leserin, geneigter Leser,

willkommen bei Die Woche im Rückspiegel betrachtet. Mit diesem Format möchte ich Ihnen immer wieder des Sonntags im Schnelldurchlauf Geschichten und Veröffentlichungen zu 10 Themenbereichen präsentieren, die mir im Laufe der jeweils vorangegangenen Woche als wie auch immer beachtenswert auffielen.

Und damit ohne weiteren Aufhebens zu den…

TOP 10-LINKS DER WOCHE

Auf Platz 10 rollt also nunmehr der Ball in Russland – und diese Tatsache nehmen wir hier zum Anlass, um mit Eduardo Galeano über „das schöne Spiel“ nachzudenken.

Auf Platz 9 gibt es hier eine Art Abrechnung mit dem „konstruktiven Journalismus“.

Sollte bei Ihnen Bedarf nach guten Veröffentlichungen zum Thema „American Deep State“ bestehen, könnten Sie diese zukünftig regelmäßig von Jefferson Morley erhalten – siehe hier und hier.

Auf Platz 8 will die Wirksamkeit der Vorratsdatenspeicherung weiterhin erst einmal bewiesen werden – wie Sie hier ersehen können.

Auf Platz 7 dürfen Sie hier feststellen: „friedlicher“ als es jetzt ist, wird’s nicht mehr werden.

Weiteres zu Waffen, Krieg und Frieden folgt hier, hier und hier.

Auf Platz 6 forscht man hier an der eher falschen Stelle bezüglich Preismanipulationen nach.

Zum Gold, dessen Preis am Freitag was auf die Mütze bekam, pickte ich auf:

Countries Around the World Have Begun Pulling Their Gold from U.S Vaults;

US paper gold suppression allowing Russia & China to buy real gold at discount prices;

Hedge Funds Pick the Wrong Time to Go Big on Gold as Prices Drop;

Why Harry Dent’s $400 Forecast For Gold Is Wrong…. Price Is Heading Up Much High;

Ronald Stoeferle: Gold Is Dirt Cheap Right Now.

Auf Platz 5 vergleicht man das „Gilded Age“ hier mit den heutigen US of A.

Auf Platz 4 bescheinigt man Trumpolini hier und hier, in Sachen China nicht völlig daneben zu liegen.

Auf Platz 3 sorgten die Gespräche zwischen den USA und Nordkorea in Singapur dafür, dass gewisse Aktienwerte nachließen. Mehr dazu hier und hier.

Fernerhin fiel mir bezüglich des Treffens zwischen Trumpolini und „Lil‘ Rocket Man“ dies hier, dies hier, dies hier, dies hier und dies hier als erwähnenswert auf.

Auf Platz 2 machen wir uns hier mit Schätzungen über den Wiederaufbau Syriens bekannt:

„Der Sondergesandte der Vereinten Nationen für Syrien, Staffan de Mistura, schätzt, dass der Wiederaufbau Syriens rund 250 Milliarden Dollar kosten wird. Syrische Schätzungen gehen von 400 Milliarden Dollar aus, wobei die Behörden sagen, dass der Prozess bis zu 15 Jahre dauern könnte. Sergey Katyrin, Leiter der russischen Industrie- und Handelskammer, schätzte letztes Jahr die Kosten des Wiederaufbaus auf 200 bis 500 Milliarden Dollar.“

Laut Bassam al-Ahmad, dem Direktor von Syrians for Truth and Justice, dürfte vorrangig China in der Lage sein, das Land wiederaufzubauen, und der chinesische Außenminister Wang Yi versicherte im November 2017 gegenüber Assad-Berater Bouthaina Shaaban, dass sein Land in der Tat zu helfen beabsichtigt.

Und auf Platz 1 reiche ich Ihnen hier mit „The Plot to Attack Iran“ Lektürematerial, um sich im Iran-Kontext für kommende Wochen und Monate fit zu machen. Im Iran-Kontext ist auch der „Öl-Käufer-Club“ von Interesse, der Ihnen hier vorgestellt wird.

Zuletzt noch das Musikstück der Woche: MARVIN GAYE/ DONALD BYRD – Where Are We Going?

Day in, day out
Sidewalk sleepers turn about
Day by day the work gets done
Day by day another war goes on…

In dem Sinne, ganz der Ihre,

Lars Schall.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Subscribe to RSS Feed Lars Schall auf Twitter folgen

Bei weiterer Nutzung dieser Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen