Franz Rosenzweig und die letzte Stille

Am letzten Tag seines Lebens versuchte Franz Rosenzweig (Der Stern der Erlösung), einen bestimmten letzten Gedanken mitzuteilen.

Von Lars Schall

„Je mehr du weißt, desto weniger redest du. Je weniger du redest, desto mehr weißt du.“ — Mokokoma Mokhonoana

Franz Rosenzweig (1886-1929), der Autor des bedeutenden Buches Der Stern der Erlösung, litt von 1922 an in zunehmendem Maße unter einer Amyotrophen Lateralsklerose – was bedeutete, dass er nach und nach die Bewegungs- und Sprechfähigkeit verlor. Um sich noch mitteilen zu können, sah sich Rosenzweig gezwungen, eine mühselige Schreibmaschinen-Alphabet-Methode zu entwickeln.

Am letzten Tag seines Lebens unternahm Rosenzweig den Versuch, einen bestimmten letzten Gedanken mittels seiner Methode festzuhalten. Der erste Teilsatz bestand in den Worten: „Und nun kommt er, der Punkt aller Punkte, den mir der Herr im Schlaf wahrhaftig offenbart hat, der Punkt aller Punkte, für den es —“. Rosenzweigs Arzt unterbrach den Schreibprozess an dieser Stelle. Rosenzweig musste kraft der mühsamen Methode mit dem Arzt kommunizieren. Nachdem der Arzt gegangen war, wünschte Rosenzweig nicht mehr weiterzuschreiben; der angefangene Satz blieb unvollendet, und Rosenzweig starb in der Nacht des 10. Dezember 1929 in Frankfurt am Main. (1)

(1) Vgl. Nahum N. Glatzer: Franz Rosenzweig – His Life and Thought. Schocken Books, 1961 (2nd Edition), S. 174-176. Rosenzweig wird dort in Englisch so zitiert. „And now it comes, the point of all points, which the Lord has truly revealed to me in my sleep, the point of all points for which there—“.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.

Subscribe to RSS Feed Lars Schall auf Twitter folgen

Bei weiterer Nutzung dieser Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen