Archive for the ‘Politik’ Category

SPENGLER: Ein Handels-Sitzkrieg, kein Blitzkrieg

David P. Goldman erwartet, dass sich China „auf einen intensiveren Handelskrieg vorbereiten“ wird, indem es alternative Lieferketten und High-Tech-Lösungen aufbaut, die chinesische Währung in ruhiger Weise als Handelswährung einsetzt und das einheimische Bankensystem gegen mögliche Schocks wappnet.

A short disambiguation of the “subsurface part of the iceberg”

What is the „deep state“ that some political analysts see in the U.S.? In short: no structure like the daily observable „public state“, but a system – “as difficult to define, but also as real and powerful, as a weather system.“

Eine kurze Begriffsklärung des „untergründigen Teils des Eisbergs“

Was ist der „tiefe Staat“, den manche Politanalysten in den USA obwalten sehen? Kurz geantwortet: Keine Struktur wie der tagtäglich beobachtbare „öffentliche Staat“, sondern ein System – „so schwierig zu definieren, aber auch so real und mächtig wie ein Wettersystem.“

CIA und Wall Street schreiben iranische Geschichte: Von Mossadegh über Pahlewi zu Khomeini

Die Iranische Revolution, die das Regime des Ayatollah Khomeini an die Macht brachte, bedeutete für den politischen Islam eine Art “Big Bang“, dessen Auswirkungen noch heute zu spüren sind. Wie aber kam es zu diesem Ereignis, das unter anderem zur Besetzung der US-Botschaft in Teheran führte – und welche komplexe Rolle spielten dabei Interessen der […]

JFK und „Operation Walküre“, Teil 2

Im zweiten Teil seines Rechercheberichts befasst sich Lars Schall mit einer aktuellen eidesstattlichen Erklärung im Zusammenhang mit dem Kennedy-Attentat; weist auf “Nazis in Space“ hin; besichtigt den Tatort Dallas; und zeigt anhand von Dokumenten und Aussagen: die CIA besaß „ein großes Interesse an Oswald, das sehr eng auf der Need-to-know-Basis gehalten wird.“

Große und kleine Staaten – Size does matter!

Der Finanzjournalist Lars Schall unterhielt sich mit dem Ökonomie-Gelehrten Philipp Bagus über Quantität und Qualität: Ist groß und größer immerzu besser oder stellt klein nicht doch am Ende mehr dar – insbesondere auch im Bereich des Staats?

Ein Schnappschuss der russisch-chinesischen Beziehungen

China und Russland unternehmen recht erfolgreiche Schritte, die sicherstellen sollen, dass Washington keine unbeschränkte Macht mehr auf globaler Ebene ausübt. Das verfolgte Szenario ähnelt ein wenig der Mächtekonstellation, wie sie ein Jahrhundert lang nach der Niederlage Napoleons in Europa bestand.

Subscribe to RSS Feed Lars Schall auf Twitter folgen

Bei weiterer Nutzung dieser Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen