Millionen stehen hinter mir!

In der Geschichtsschreibung wird gern so getan, als habe die deutsche Kapitalelite nichts mit dem Aufstieg der NSDAP zu tun gehabt. Tatsächlich aber wurde die Hitler-Partei bereits ab 1927/28 von Vertretern der Großindustrie finanziert.

„We“ – the superorganism

„In the pursuit of economic growth, modern human culture appears as a self-organized, mindless, energy-hungry superorganism that functions much like a mindless amoeba with simple tropisms.“

„Wir“ – der Superorganismus

„Im Streben nach wirtschaftlichem Wachstum erscheint die moderne menschliche Kultur als ein selbstorganisierter, geistloser, nach Energie strebender Superorganismus, der ähnlich wie eine hirnlose Amöbe mit einfachen Tropismen funktioniert.“

Notizen zur jüngeren Weltgeschichte

Sachbuch-Veröffentlichung: Notizen zur jüngeren Weltgeschichte – Aufsätze über Gott, Geld und Macht.

Ukraine-Krieg: „Es gibt weit mehr Verlierer als Gewinner.“

In einem kurzen Interview sagt der ehemalige US-Regierungsbeamte Lawrence Wilkerson, dass einige Leute in den Vereinigten Staaten „die Ukraine benutzen wollen, um einen Regimewechsel in Russland herbeizuführen, die Hegemonie der USA über Westeuropa wiederherzustellen, sie fest über Osteuropa zu etablieren und dann ein vereintes Europa (ohne Russland) zu benutzen, um China herauszufordern und wenn nötig zu bekämpfen.“

Ukraine War: “There are far more losers than winners“

In a short interview, the former U.S. government official Lawrence Wilkerson says that some people in the United States want “to use Ukraine to effect regime change in Russia, to re-assert U.S. hegemony over W. Europe, establish it firmly over E. Europe, and then use a united Europe (minus Russia) to challenge and if necessary fight China.“

Petrodollar: Wem die Stunde schlägt

Wie berichtet wird, befindet sich Saudi-Arabien in aktiven Gesprächen mit der VR China, um einen Teil seiner Ölverkäufe ins „Reich der Mitte“ in Yuan zu bepreisen – ein Schritt, von dem es heißt, er könne „die Vorherrschaft des US-Dollars auf dem globalen Erdölmarkt beeinträchtigen“.

Subscribe to RSS Feed Lars Schall auf Twitter folgen

Bei weiterer Nutzung dieser Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen